Traurige Wahrheit

Seit Monaten dominieren in den Medien Bilder und Berichterstattungen von flüchtigen Menschen - zu tausenden auf einem kleinen, kaum seetüchtigen Holzboot - Mitten auf dem Meer - Unter ihnen hunderte Meter Wasser - sonst nichts - Nichts - genau soviel wie sie noch haben.

 

Menschen die hier im Lande diskutieren - Hassparolen bei Facebook und Demonstrationen gegen Asylbewerber.

 

Wir können es nicht fassen !!!

Schließlich lässt niemand freiwillig sein Zuhause zurück, mit nichts in den Händen außer einem Bündel Lumpen und einem Kind auf dem Arm. Wir wissen nicht, wie es ist, zwischen Bombenhagel und zerfetzten Menschen durch die Straßen zu laufen, um unser Leben zu rennen, alles zurücklassen zu müssen. Die Familienfotos, die Kinderschuhe, den Ehering, den Partner. Oder die Eltern.

 

"Alles, was diese Menschen noch haben, ist der Gedanke an eine bessere Welt:

An unsere - an die, die uns nie gut genug ist"


Und um nicht mehr weiterhin tatenlos zu zusehen, haben wir uns entschieden zu handeln und das Projekt "Christmas for refugees" ins Leben gerufen.

 

  • Bei Jimdo die kostenlose Homepage bestellt und losgelegt.....

Wir werden euch hier weiter auf dem laufenden halten....